Alternativtext

Bildung - Forschung - Entwicklung

Jährliche Auswertung der Abschlussfragbogen für deutsche und ausländische DAAD-Stipendiaten

Projektbeschreibung:

Als gemeinsame Einrichtung der deutschen Hochschulen fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) die internationale Mobilität von deutschen und ausländischen Studierenden und Wissenschaftlern. Organisiert wird der Personenaustausch im Rahmen von Förderungsprogrammen, die sich nach Art und Höhe der Zuwendungen, der Dauer der Gastaufenthalte, der Gast- und Herkunftsregionen, der akademischen Disziplinen usw. unterscheiden.

Seit 1996 setzt der Deutsche Akademischen Austauschdienst (DAAD) weitgehend standardisierte Fragebögen ein, um von den deutschen und ausländischen Teilnehmern an den wichtigsten Stipendienprogrammen systematische Rückmeldungen über Bedingungen und Erträge von DAAD-geförderten Studien- und Forschungsaufenthalten zu erhalten. Die GES war an der Fragbogenentwicklung federführend beteiligt und ist mit der jährlichen Auswertung von ca. 5.000 Abschlussfragebögen und der Berichterstattung über die Ergebnisse beauftragt.

Auftraggeber:

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Zeitraum: 1997 - 2011

Publikationen:

Jährlicher Forschungsbericht/Annual research report:

MAIWORM, Friedhelm: Erfahrungen deutscher DAAD-Stipendiaten im Ausland.

MAIWORM, Friedhelm: Erfahrungen ausländischer DAAD-Stipendiaten in Deutschland.

Anprechpartner:

Friedhelm Maiworm (e-Mail: maiworm@ges-kassel.de; phone: +49-561-72975-44)