Alternativtext

Bildung - Forschung - Entwicklung

Evaluation des Stipendienprogramms für Deutsche am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz

Projektbeschreibung:

Das Europäische Hochschulinstitut in Florenz (EHI) wurde 1976 von den damaligen Mitgliedstaaten der Europäischen Union mit dem Ziel gegründet, durch eine gemeinsame Einrichtung den Gedanken der europäischen Einigung auch auf Lehre und Forschung auszudehnen. Im Gründungsübereinkommen heißt es, daß das Europäische Hochschulinstitut durch sein Wirken zur Entwicklung des kulturellen und wissenschaftlichen Erbes Europas beitragen soll. Konzipiert ist das EHI als Unterrichts- und Forschungsanstalt für Postgraduierte der Fachgebiete Geschichte und Kulturgeschichte, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften sowie Politikwissenschaft und Gesellschaftswissenschaften. Forschungsstudenten aus allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union – und in bestimmtem Umfang auch aus anderen Ländern - können für einen Zeitraum von einem bis zu drei Jahren am EHI studieren bzw. zu promovieren.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) stellt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) die Stipendien für die deutschen Teilnehmer bereit und übernimmt Aufgaben der Information und Beratung von Studieninteressenten. Bei der Entscheidung über die Stipendienvergabe ist der DAAD zwar an der Vorauswahl der deutschen Bewerber beteiligt, nicht aber an der endgültigen Auswahl, da diese in die alleinige Zuständigkeit des EHI fällt.

Im Herbst 1996 fanden auf Anregung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erste Überlegungen zu einer Evaluation des Stipendienprogramms für Deutsche am EHI statt. Im Frühjahr 1997 wurde die Gesellschaft für Empirische Studien (GES) mit der Durchführung der Untersuchung beauftragt.

Die Studie basiert auf einer schriftlichen Befragung, in die nicht nur aktuelle sondern auch ehemalige Teilnehmer am Stipendienprogramm sowie die Bewerber des Jahres 1997 einbezogen wurden. Durch dieses Untersuchungsdesign war es möglich, die Erwartungen, Sichtweisen und Bewertungen in verschiedenen Phasen von Ausbildung und Berufs zu erheben und zu vergleichen.

Auftraggeber:

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Zeitraum: 1996 - 1997

Publikationen:

Unveröffentlichter Forschungsbericht/Unpublished research report:

Evaluation des Stipendienprogramms für Deutsche am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz

Anprechpartner:

Friedhelm Maiworm (e-Mail: maiworm@ges-kassel.de; phone: +49-561-72975-44)